Aktuelles
Sprintpokal 2016

Hervorragende Leistungen zur Jubiläumsausgabe des Int. Dornbirner Sprintpokals powered by

Bei der diesjährigen Jubiläumsausgabe zeigten die Schwimmer/innen des Schwimmclubs TS Dornbirn, dass sie auch bei Sprintwettkämpfen zu den Besten in der Region gehören. Mit insgesamt 43 Medaillen – davon 12 Gold-, 17 Silber- und 14 Bronzemedaillen, konnte man den 2. Rang im Medaillenspiegel belegen.

Der 30. Internationale Sprintpokal konnte mit einigen Neuheiten auftrumpfen, welche beim Publikum gut ankamen und auch dementsprechend für Stimmung sorgten. Das absolute Highlight an diesem Tag war mit Sicherheit die Premiere des Head Elimination Race. Dafür qualifizierten sich die 6 schnellsten Aktiven über 50m Freistil und ermittelten in einem Ausscheidungsrennen den Sieger. Dabei brachte Ida Schluge die gesamte Schwimmhalle zum Kochen, da sie mit toller Taktik ins Finale schwamm und dies dann überlegen gewann. 

Ein weiteres Highlight war die Anwesenheit von Markus Deibler – amtierender Weltmeister und Weltrekordhalter über 100m Lagen aus Deutschland. Er stand mehrere Stunden für alle Aktiven zur Verfügung, schrieb unzählige Autogramme und wird nun auf vielen Fotos zu finden sein. Die Sportler konnten auch beobachten, wie sein Schwimmstil ist, denn er absolvierte 3 Starts.

Die erfolgreichsten Teilnehmer des Gastvereins waren Hanna Röser und Fabian Auersbacher mit je 3x Gold und 2x Silber. Hanna gewann über 50m Rücken und Freistil sowie 100m Lagen und belegte über 50m Brust und Delfin den 2. Rang. Fabian siegte über 50m Delfin, Rücken und Freistil und holte Silber über 50m Brust und 100m Lagen. Beide konnten mit dieser Medaillenausbeute auch die Pokalwertung in ihrem Jahrgang gewinnen.

Für den einzigen Vorarlberger Landesrekord sorgte Ida Schluge (Jahrgang 2000) und zwar über 50m Freistil in 27.49 Ida konnte 2 Goldmedaillen über 50m Brust und Freistil und 1x Silber über 50m Rücken gewinnen und ebenfalls den Pokal mit nach Hause nehmen.

Für die weiteren Klassensiege sorgten Christina Sohm (über 50m Brust), Hanna Kubesch (50m Brust), Jakob Umlauft (50m Rücken) und Agnes Hollenstein (50m Delfin).

Mit Hilfe folgender Athleten konnte der gesamte Medaillenspiegel aufgestockt werden: Jonas Weiß (4x Silber, 1x Bronze), Hanna Kubesch (3x Silber), Jakob Umlauft (1x Silber, 2x Bronze), Max Halbeisen (1x Silber, 2x Bronze), Christina Sohm (1x Silber, 2x Bronze), Sarah Hämmerle (1x Silber, 1x Bronze), Luis Halbeisen (2x Bronze), Anja Sorger (1x Bronze), Angelina Scheier (1x Bronze), Lara Dona (1x Bronze) und Noah Künz (1x Bronze).

In der 8 x 50m Freistil mixed Staffel gab es für das Team des Schwimmclubs TS Dornbirn mit Mathias Fußenegger, Sarah Hämmerle, Andreas Winsauer, Hanna Kubesch, Agnes Hollenstein, Fabian Auersbacher, Ida Schluge und Jakob Umlauft den 2. Rang.

Die weiteren Aktiven des 39-köpfigen Teams zeigten mit zahlreichen TopTen Platzierungen, dass man in Zukunft auch mit ihnen rechnen kann.

Die letzte Premiere war das erstmalige Einsetzen vom technischen Startsockelsystem mit elektronischer Reaktionszeitmessung. Dies war nur durch die Unterstützung von folgenden Sponsoren möglich


           

     


 
    

Dr. Wilhelm Klagian   Dr. Ulrich Schumacher

     


 
30. Int. Dornbirner Sprintpokal powered by








Markus Deibler, der amtierende Weltrekordler über 100m Lagen

und Weltmeister 2014 in Doha über diese Strecke,

wird der Stargast beim Dornbirner Sprintpokal sein.


Autogrammstunden, Siegerehrungen und die Möglichkeit

mit Markus sich über Schwimmen auf höchstem

Niveau zu unterhalten wird es vor Ort geben!...




Ergebnisprotokoll

Ergebnisprotokoll als Lenex Datei

Ergebnisprotokoll als DSV Datei

Medailienspiegel

3er Wertung Damen

3er Wertung Herren


Startliste

Meldestatistik

Meldeliste pro Verein

Meldeliste nach Wettkämpfen

Ausschreibung neu


Lenex Datei

DSV Datei